BIOGRAFIE

Karl-Heinz Steffens

Dirigent

 

Musikdirektor Staatsoper Prag und Chefdirigent Norrköping Symfoniorchester

Karl-Heinz Steffens zählt zu den herausragenden Dirigenten seiner Generation und hat sich sowohl im sinfonischen Bereich als auch in der Opernwelt einen einzigartigen Ruf erworben. Seine Position in Prag trat er im August 2019 an, rechtzeitig zur Wiedereröffnung des historischen Opernhauses im Januar 2020 nach umfassender Sanierung.

Im September 2020 beginnt die Zusammenarbeit mit dem Norrköpings Symfoniorchester in Schweden.

 

Als gefragter Gastdirigent hat Steffens mit Klangkörpern wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Berliner Philharmonikern, dem Philharmonia Orchester London,sowie dem Israel Philharmonic Orchestra gearbeitet. Er ist regelmässiger Gast beim Helsinki Philharmonic, den Münchner Philharmonikern, dem Netherlands Philharmonic Orchestra , Dresdener Philharmonie , sowie dem Tonhalle-Orchester Zürich , sowie beim City of Birmingham Orchestra , dem Halle Orchestra Manchester , dem BBC Scottish Orchestra.

 

Seine vieseitige Karriere als Operndirigent begann mit seiner Position als Musikdirektor der Oper in Halle , wo er 2013 den vielbeachteten "Ring-Zyklus Halle-Ludwigshafen" aufführte. Gastdirigate führten ihn an die Staatsoper Berlin , die Mailänder Scala und das Opernhaus Zürich.

In seiner Zeit als Musikchef der Norwegische Nationaloper in Oslo dirigierte er u.a. die Norwegische Erstaufführung der Oper "Pelleas und Melisande" von Claude Debussy.

Seit Sommer 2019 ist er Musikdirektor der Staatsoper in Prag. Nach längerer Sanierungspause am historischen Gebäude und Corona-Krise wird Karl-Heinz Steffens die neue Saison 20/21 mit einer Neueinstudierung von "Tristan und Isolde" eröffnen.

Das vom deutschen Außenministerium großzügig ermöglichte Musikprojekt "Musica non grata" , (in Memoriam der von den Nazis verfolgten Komponisten) , wird er in den nächsten vier Jahren künstlerisch maßgeblich begeleiten.

Karl-Heinz Steffens war von 2009-2028 Musikdirektor der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Während dieser Zeit wurde sein Orchester vielfach ausgezeichnet , u.a.mit dem ECHO Klassik 2015 als "Orchester des Jahres" für die Aufnahme von Werken Bernd Alois Zimmermanns. 2016/17 wurde ihm vom Deutschen Musikverlegerverband (DMV) der Preis für das beste Konzertprogramm des Jahres verliehen. Steffens nahm für das Label Capriccio den international viebeachteten Aufnahmezyklus "Modern Times" auf.

 

Vor seiner Tätigkeit als Dirigent war Karl-Heinz Steffens Solo-Klarinettist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und der Berliner Philharmoniker.

Steffens ist Träger des Bundesverdienstkreuzes.

 

© 2020 Karl-Heinz Steffens